Administrator

Beratung

0800 230 101 019

Seite auswählen

Internetanbieter Vergleich

Das Internet ist längst mehr als ein Kabelanschluss im Wohnzimmer mit WLAN-Router. Immer, wenn wir unterwegs sind, posten wir Fotos von Orten, an denen wir uns gerade aufhalten. Einige liegen am Strand in der Südsee, andere machen einen Stadtbummel durch Berlin und andere wieder fahren mit einem alten Kahn den Amazonas hinauf. In alle Himmelsrichtungen sind wir heute verstreut. Doch egal, wo wir uns gerade befinden, das Internet vereint uns zu jeder Zeit. Internet ist aber auch etwas Anderes. Über das Highspeed-Internet im Wohnzimmer laden wir binnen weniger Minuten große Datenvolumen auf unseren PC. Egal ob Filme oder die neuesten Spiele, dank Breitband sind wir immer vorne mit dabei und dank Flatrate können wir uns den Spaß auch leisten. Doch wie funktioniert ein Internetanbieter Vergleich? Was gilt es dabei zu beachten?




Der Internetanbieter Vergleich – womit fange ich an?

Das Internet hat unser Leben verändert wie kein anderes Medium. Mit ihm sind wir nicht länger Konsumenten. Wir nehmen aktiv am Leben teil, werden zum Hotelkritiker und dank Smartphone mit Kamera auch zum Journalisten. Über einen Internetanschluss verfügt heute beinahe jeder. Ein Internetanbieter Vergleich ist selbstverständlich – sollte man meinen. Doch noch immer werden Verträge voreilig geschlossen. In vielen Fällen könnte man für denselben Tarif mehr bekommen. Ein Internetanbieter Vergleich kann einfach oder schwierig sein. Das hängt zum einen bereits davon ab, wo Du wohnst.

Großstadt oder Land?

Die Großstadt ist laut, eng und das Wohnen ist teuer. Genau deswegen überschlagen sich hier die Mitbewerber für Mobiltelefon, Internet und Kabel-TV. Mit positiven Folgen für die Kunden. Vorausgesetzt, die machen einen Internetanbieter Vergleich. Denn in der Stadt gibt es viele potentielle Kunden für Handy und Internet Provider. Um nicht der Konkurrenz den Markt zu überlassen, überschlagen sie sich mit Angeboten. Egal, ob Du bereits einen Internet-Zugang besitzt oder einen für Deine neue Wohnung suchst, ein Internetanbieter Vergleich lohnt sich immer.

Im Gegensatz zur Stadt ist das Leben auf dem Land ruhiger. In diese Ruhe mischt sich die Tatsache, dass es hier weniger Anbieter für Highspeed Internet gibt. Damit sinken auch die Chancen, vergleichbar günstige Angebote wie in der Stadt zu bekommen. Dennoch ist auch hier ein Internetanbieter Vergleich Pflicht.

Wer einen Internetanbieter Vergleich machen will, steht vor einer Herausforderung. Denn die Angebote der verschiedenen Unternehmen sind nicht immer identisch. Das kann einen Vergleich erschweren. Außerdem stellt sich die Frage, ob Du einen kabelgebunden oder einen mobilen Internetanschluss oder vielleicht alle beide möchtest. Im letzten Fall hast Du einen Highspeed Internetanschluss im Wohnzimmer und einen mobilen Internetzugang am Smartphone.

Internetanbieter – welche Anschlussarten gibt es?

Für einen Internetanbieter Vergleich ist es wichtig, die verschiedenen Anschlussarten zu vergleichen. Die wichtigste Unterscheidung betrifft den kabelgebundenen und den mobilen Internet-Anschluss. Weitere Unterkategorien betreffen vorwiegend den kabelgebundenen Internetanschluss.

  1. Kabelgebundenes Internet
    Hier gibt es verschiedenen Standards, die anschließend aufgelistet und kurz beschrieben werden.
  2. Glasfaserkabel
    Das Glasfaserkabel ist die schnellste kabelgebundene Internetverbindung – leider aber auch die teuerste. Selbst wenn Du bereit bist, die hohen monatlichen Gebühren für einen Internet-Zugang über ein Glasfaserkabel zu bezahlen, könnte es mit einem Anschluss dennoch nichts werden. Denn das Glasfaserkabel befindet sich derzeit noch im Ausbau und ist daher regional nur eingeschränkt verfügbar. Wegen der hohen Kosten und der eingeschränkten Verfügbarkeit wird das Glasfaserkabel vorrangig von Unternehmen und Behörden verwendet. Für den privaten Gebrauch hat ein Internetzugang über ein Glasfaserkabel aktuell kaum Bedeutung.
  3. Internet Anbieter: DSL-Standard
    Der DSL-Standard ist mit Abstand der beliebteste in Deutschland, sofern man nach den Zahlen der Anschlüsse geht. Seine Beliebtheit verdankt der DSL-Standard dem Umstand, dass er über die analoge Kupferleitung der Post geführt wird. Eines der größten Probleme bei einem kabelgebundenen Internet-Anschluss ist die sogenannte Letzte Meile. Viele private Internetanbieter verfügen über ein eigenes schnelles Netzwerk. Dieses besteht meist aus Glasfaserkabeln. Von einem Knoten aus werden die privaten Haushalte angeschlossen. Diese Verbindung wird auch als die Letzte Meile bezeichnet. Den meisten privaten Internetanbietern aber fehlt diese Letzte Meile. Die Deutsche Telekom ist als Nachfolger der ehemaligen Deutschen Post der größte Besitzer der sogenannten Letzten Meile.
  4. Internetanbieter Vergleich und DSL: Was wird zusätzlich angeboten?
    Die Kupferkabel der Post bieten hier eine günstige und effektive Lösung. Vom Internetanschluss im Haus oder der Wohnung bis zum Knoten des Internet-Providers wird das Kupferkabel genutzt. Dazu wird die gesamte Bandbreite des Kupferkabels gebraucht. Über diese Breitband-Verbindung kannst Du parallel telefonieren und im Internet surfen. Werden mehrere Adern zusammengefasst, kannst Du auch Fernsehen über die Internetleitung empfangen. Da nahezu jeder Haushalt in Deutschland an das Kupferkabel angeschlossen ist, lässt sich ein DSL-Anschluss schnell und günstig herstellen. Vom DSL-Standard gibt es verschiedene Versionen, von denen ADSL und SDSL am weitesten verbreitet sind.ADSL: Der ADSL-Standard steht für Asymmetric Digital Subcriber Line und heißt auf Deutsch Asymmetrischer Digitaler Internetzugang. Bei diesem Standard sind die Downloadraten wesentlich schneller als die Uploadraten. Entwickelt wurde ADSL speziell für private Anwender.Private Anwender nutzen das Internet in der Regel um Filme zu sehen oder Programme auf den PC zu installieren. Der Upload hat für den privaten Gebrauch weniger Bedeutung.Einen Nachteil hat ADSL. Je länger die Kupferkabelleitung ist und je mehr User an dieser hängen, desto langsamer kann sie werden. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn nach Feierabend und am frühen Abend viele Internet-User den PC einschalten. Auf der Gegenseite sprechen die günstigen Kosten und die Flatrate für ADSL.

    SDSL: Der SDSL-Standard steht für Symmetric Digital Subscriber Line und heißt auf Deutsch Symmetrischer Digitaler Internetanschluss. Bei diesem Standard sind die Transferraten für Download und Upload gleich schnell. Der SDSL-Standard wird vorwiegend von Unternehmen und Behörden genutzt, die über eigene Server für Kunden den Download von Programmen, Formularen und anderen Informationen anbieten.

    Da ein SDSL-Anschluss in der Regel mit einer Standleitung angeboten wird, sind auch die Transfergeschwindigkeiten stabil. Allerdings erhöht diese Kombination auch die Kosten für den Internetzugang.

  5. Internet Anbieter: Kabel-TV
    Viele Haushalte in Deutschland, der Schweiz und in Österreich verfügen über einen Anschluss an das Kabel-TV. Der Anschluss über das Koaxial-Kabel bringt für Betreiber und Kunden verschiedene Vorteile mit sich. Die sogenannte Letzte Meile ist mit dem Anschluss bereits vorhanden. Außerdem bietet das Koaxial-Kabel eine große Bandbreite. So lässt sich neben dem TV-Empfang auch im Internet surfen und über VOIP auch telefonieren.Ein weiterer Vorteil sind die günstigen Kosten. Wer bereits einen Anschluss mit Kabel-TV verfügt, kann diesen kostengünstig mit Internet erweitern. Der Nachteil von Kabel-TV liegt in der mobilen Telefonie. Kabel-TV-Gesellschaften betreiben in der Regel kein eigenes Handy-Netz. Manche Gesellschaften bieten kombinierte Angebote mit Handybetreiber an. Zu den Anbietern für Kabel-TV zählen Kabel Deutschland und Unity Media.
  6. Mobiles Internet
    Mobiles Internet ist überall einsetzbar und aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Gemeinsam mit Smartphones nutzen wir es um Restaurants zu finden, als Navigationshilfe in fremden Städten oder um auf sozialen Netzwerken Fotos und Statements zu posten.Auch für mobiles Internet gibt es verschiedene Anbieter. Darunter findest Du auch interessante Kombi-Angebote für kabelgebundes und mobiles Internet mit Flatrate. Bei der Flatrate für mobiles Internet ist aber Vorsicht geboten. Diese ist meist an ein bestimmtes monatliches Datenvolumen gebunden. Sobald dieses aufgebraucht ist, werden die Transferraten gedrosselt für den Rest des Monats gedrosselt.

Internetanbieter Vergleich – ein kleiner Überblick

Anbieter für Internet und Handys gibt es viele Zu den größten Anbieter zählen die Deutsche Telekom und 1&1. Vor allem die Deutsche Telekom punktet mit einem großen Kabelnetz für DSL-Anschlüsse. Dicht dahinter folgt 1&1. Kabel Deutschland und Unity Media bieten Kabel-TV mit Highspeed Internet und VOIP. Vodafone, o2 und Tele2 bieten günstige Lösungen für DSL-Internet mit Flatrate. Interessant sind auch Kombi-Angebote. Die überzeugen mit schnellem DSL für zu Hause und mobilem Internet für Unterwegs.

Welche Internetanbieter finde ich bei dslvertrag.de?

Wenn Du einen DSL Vergleich bei dslvertrag.de durchführst, findest Du schnell heraus, welche Internetanbieter vor Ort bei Dir am Wohnort verfügbar sind. Du kannst mit einem DSL Vergleich kostenlos und schnell ermitteln, welche Leistungen Dir zu welchem Preis zur Verfügung stehen. Ein DSL Vergleich berücksichtigt alle Internetanbieter der jeweiligen Region. Tarife und Leistungen folgender Internetanbieter stellet dir dslvertrag.de zur Verfügung:

  • Deutsche Telekom
  • o2
  • Vodafone
  • 1&1
  • Kabel Deutschland
  • Tele Columbus
  • Net Cologne
  • Tele2
  • Unity Media

Fazit: Internetanbieter Vergleich – so sparst Du Geld

Die Auswahl für einen Internetzugang ist groß. Kabel-TV, DSL und Smartphone bieten Dir jederzeit die Möglichkeit, mit der Welt in Kontakt zu treten. Jedes System aber hat seine eignen Stärken und Schwächen. Egal, für welche Internetanbieter Du Dich entscheidest, in jedem Fall hilft Dir ein Internetanbieter Vergleich bzw. ein DSL Vergleich bares Geld zu sparen. Komm vorbei auf dslvertrag.de und finde einen Internetanbieter, der zu Dir passt. Wir stellen Dir kostenlose Vergleichsmöglichkeiten für Internetanbieter zur Verfügung.

DSL Vertrag Ratgeber

Kabel Deutschland Fernbedienung App: Preise und Infos

Kabel Deutschland Fernbedienung App   Kabel Deutschland ist der bekannteste und größte Anbieter von Kabelfernsehen in Deutschland. Für den Empfang werden neben einem Receiver auch Smartcards für jedes Gerät benötigt. Der Kanalwechsel erfolgt, wie bei einem...

Simkarte ohne Roaming Gebühr in den Urlaub

Ohne Roaming Gebühr in den Urlaub Aktuell gibt es bei Gmx.de einen Simonly Tarif für nur 6,99 € mtl. mit den folgenden Leistungsmerkmalen: 2 GB LTE Highspeed-Datenvolumen bis 21,6 Mbit/s (LTE), danach bis 64 kbit/s 200 flexible Frei-Einheiten als Minuten oder SMS in...

Kabel Deutschland Hotline – Wie lautet die Rufnummer?

Kabel Deutschland Hotline - Wie lautet die Rufnummer? Die Hotline von Kabel Deutschland steht den Kunden für das komplette Leistungsportfolio zur Verfügung, welches der Netzbetreiber anbietet. Jedoch muss der Kunde für die verschiedenen Anliegen auch unterschiedliche...