Administrator

Beratung

0800 230 101 019

Seite auswählen

Noch immer stellt die Verfügbarkeit von schnellem DSL in einigen Regionen ein Problem dar. Die Verbraucher die davon betroffen sind, ärgert es, dass sie DSL nicht nutzen können – aber es gibt Alternativen, die es wert sind, einmal genauer unter die Lupe genommen zu werden.

Warum ist kein DSL verfügbar? – die möglichen Gründe

Es kann mehrere Gründe haben, warum kein DSL zur Verfügung steht. Zum einen gibt es eventuell keinen DSL-Anbieter, der das betreffende Gebiet versorgt, da es für sie nicht lohnenswert erscheint. Zudem ist das verlegen von Kabel und der Ausbau sowie die Modernisierung der nötigen Infrastruktur mit hohen Kosten und viel Aufwand verbunden.

Doch von immer mehr Verbrauchern wird ein Breitband-Internetzugang genutzt, um so über eine schnellere Verbindung zu verfügen. Am häufigsten wird dafür die DSL-Technologie genutzt. Den meisten Nutzern ist die langsame Verbindung über die Telefonleitung und ein Modem nicht mehr ausreichend, da es lästig ist, wenn man nicht gleichzeitig Telefonieren und surfen kann. Hier ein paar Alternativen, wie es auch ohne DSL möglich ist, schnell im Internet unterwegs zu sein.

Kabelanschluss: eine der besten Möglichkeiten

Gibt es kein DSL, dann stellt eine der besten Möglichkeiten der Kabelanschluss dar. Oft ist dieser auch dort verfügbar, wo anderen Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Von den Kabelbetreibern werden Pakete angeboten, die aus Fernsehen, Telefon und Internet bestehen und alles aus einer Hand. Das ist oftmals nicht unbedingt teurer als DSL. Andere Möglichkeiten, um DSL zu ersetzen sind das Mobilfunknetz oder über Satellit.

LTE als DSL-Alternative

Es ist möglich, auch für den Internetzugang zu Hause den superschnellen Mobilfunk zu nutzen – zumindest seitdem die großen Netzbetreiber auf LTE Internet setzen. Das was beim DSL gerade im Kommen ist, ist jedoch bei LTE schon die Regel: eingeschränkte Highspeed-Datenvolumen. Das bedeutet, dass die gebuchte Geschwindigkeit nicht unbegrenzt zur Verfügung steht. Wer sein Inklusivvolumen überschreitet, der wird in der Surfgeschwindigkeit stark eingeschränkt. Sicherlich gibt es das hier und da auch schon im DSL-Bereich, doch die Inklusivvolumen bei LTE sind zumeist deutlich geringer. Aber dennoch ist LTE als DSL-Alternative eine Überlegung wert.

Die Universal-Lösung: Satelliten-Internet

Die Möglichkeit, per Satellit Zugang zum Internet zu erhalten ist fast überall verfügbar und mittlerweile auch schon einigermaßen erschwinglich. Aber diese Technik ist nicht die erste Wahl, denn sie ist noch immer sehr aufwendig in der Realisierung, im Gegensatz zu anderen Optionen. Doch sollten Kabel oder LTE keine Möglichkeit darstellen, bleibt der Satellit eine Alternative.

Shares

DSL Vertrag Ratgeber

Endlich Highspeed: Internet über Satellit

In Deutschland gibt es auch im 21. Jahrhundert noch zahlreiche Ortschaften und Regionen ohne gute Internetanbindung. Die Haushalte und Unternehmen in den betroffenen Gebieten können von einem Internet mit DSL-Geschwindigkeit nur träumen. Der Ausbau des Breitbandnetzes...

Urbanes Leben – Elektroroller auf dem Vormarsch

Das Parkplatzproblem plagt viele deutsche Großstädte. Eine schnelle Fahrt in die Innenstadt, ohne dass man dabei stundenlang nach einem Parkplatz suchen muss, ist in der Regel nur mit einem Zweirad möglich. In diesem Kontext kommen Fahrrad, Motorrad und neuerdings...

Was bedeutet Access Point?

Was bedeutet denn Access Point bei einem DSL Router? Der Access Point ist eine technische Vorrichtung, mit der ein WLAN-Netz errichtet wird. Im Allgemeinen wird ein Access point in einer Firma, einer Büroeinheit oder jedenfalls in größeren Gebäuden eingesetzt. Der...